Benutzeranmeldung



Neues von der Dritten - TSC III nun vorne

Seit Saisonbeginn haben wir schon mit der Tabellenführung geliebäugelt - nun haben wir sie!

Am Wochenende wurde von den Mannen um Kapitän Sebastian ein makelloser Sieg gegen den Tabellenzweiten eingefahren (9:0 und 27:0) - besser geht´s nicht.

Bei noch 2 ausstehenden Spielen gehen wir davon aus, dass sich daran bis zum Abschluss der Hinrunde auch nichts mehr ändern wird. Dabei spricht das bisherige Spielverhältnis von 72:1 in 8 Spielen denke ich für sich.

Wir hoffen, dass wir weiterhin so oft komplett an den Start gehen können wie bisher. Dann möchte ich an dieser Stelle noch einen herzliches Dankeschön an die perfekt aufspielenden Ersatzspieler richten!

Wenn wir von Verletzungen und Krankheit verschont bleiben, sollte einem positivem Abschluss der Serie nichts entgegen stehen.

Aktualisiert (24. November 2009)

 

TSC II weiter Tabellenführer

Nachdem der TSC am 6. Spieltag die Tabellenführung in der Bezirksklasse 2 aus Lichtendorf mit nachhause brachte, „poltert´s“ jetzt mit deutlichen Punktspielsiegen. Gegen Rahm II 9:3 gewonnen, gegen Bönen V 9:2 , und nun am letzten Wochenende TuWa Bockum-Hövel mit 9:2 auf den Heimweg geschickt.

Bockum-Hövel reiste ohne die etatmäßige Nummer 3 an, mischte deshalb ihre Doppelaufstellungen ein wenig durch und wäre beinahe durch einen Erfolg im Doppel 3 belohnt worden. Aber nur beinahe – Zwischenstand nach den Doppeln: 3:0. Im oberen Paarkreuz gewann dann Steenbreede die Bockum-Höveler Punkte: In umkämpften 5 Sätzen gegen Kemme und in knappen 3 Sätzen gegen Farke. In der Mitte wuchs in der Partie Stephan S. gegen Brickmann beiden Akteuren ein Bart. Nach zum Teil minutenlangen Schupfballwechseln konnte der Eintrachtler mit Geduld und Spucke in 4 Sätzen gewinnen. Stölzig, Herz und Finke sorgten unspektakulär für die restlichen 3 Punkte zum 9:2 Sieg.

Aktualisiert (04. Juni 2012)

 

Eintracht II hält Aufstiegskurs

Drei Spieltage nach der glorreichen Eroberung der Tabellenspitze, grüßt die 2.Mannschaft von Eintracht Dortmund weiterhin vom Platz an der Sonne. Mit drei ungewöhnlich hohen 9:2 bzw. 9:3 Siegen konnte das Team gegen Rahm II, Bönen V und Bockum-Hövel überzeugen.

Beim 9:3-Sieg gegen den damaligen Tabellenletzten Rahm II musste Eintracht auf Stephan S. verzichten, allerdings wusste Ersatzmann Daniel Nottelmann mit einem souveränen 3:0 Sieg zu überzeugen.

Eine 3:0-Doppelführung ebnete am folgenden Spieltag den nie gefährdeten 9:2-Sieg über Bönen V. Lediglich Stefan Farke und Thomas Kemme mussten jeweils einen Punkt gegen den Spitzenspieler Bönens abgeben.

Ähnlich verlief auch ein, in der Höhe nicht zu erwartender 9:2-Sieg gegen Bockum-Hövel. Diese hatten immerhin den Tabellen Zweiten Holzen-Sommerberg geschlagen. Auch in diesem Spiel mussten zwei Einzel im oberen Paarkreuz abgegeben werden. Das untere und mittlere Paarkreuz bestätigte ihre starke Form und gaben keinen Punkt her. Dabei bewies vor allem Schupfkönig Stephan S. einen langen Geduldsfaden.

Damit hat Eintracht weiterhin einen Punkt Vorsprung auf den zweiten Tabellenplatz, der noch zur Relegation berechtigt. Ein ganz schweres Auswärtsspiel wartet am nächsten Wochenende beim Dritten der Tabelle, Westerfilde. Dort möchte Eintracht den Abstand auf den dritten Tabellenplatz vergrößern. Westerfilde hat eine sehr starke Truppe, besonders in der Mitte hat ein Spieler noch kein Spiel verloren. HyCo Stölzig hat aber schon den großen Coup angekündigt und ist vollen Mutes seine eigene Bilanz positiv zu gestalten. Wir sind gespannt!!!

Aktualisiert (04. Juni 2012)

 
Weitere Beiträge...
Banner
Besucher
Heute23
Woche383
Monat1432
Gesamt131073